Kulturverein Animus e.V. hat sich zu einer Institution entwickelt

Dank intensiver Arbeit von Vereinsmitgliedern und Gästen hat sich der Gosen-Neu Zittauer Kulturverein animus e.V. zu einer Institution im Landkreis und darüber hinaus entwickelt. Unlängst berichtet der Märkische Sonntag über das Geschehen, die Angebote sowie die Ziele des 2013 gegründeten gemeinnützigen Vereins. 

Offene Vereinsabende 
Jeden vierten Donnerstag im Monat ab 19 Uhr sind zudem alle Interessierten eingeladen, an den sich mannigfaltige bietenden Möglichkeiten individuelle Ergebnisse zu erzielen. Dazu zählen die nutzbaren 2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Zu finden in Gosen, hinter der Tankstelle, Am Müggelpark 31. Das dortige 12 Meter hohe Wandbild des animus, erstellt von Mirko Fölsch, ist Richtungsweisend. 

Im animus-Kulturverein steht, wie man auf unten abgebildeten Foto sehen kann, nicht nur eine Person im Mittelpunkt, sondern alle, die ihre Kraft für den Verein einsetzen. 

Tag des Offenen Ateliers in Gosen 
Der Tag des Offenen Ateliers 2016 findet am 7. Mai von 15 bis 18 Uhr und am 8. Mai, von 10 bis 18 Uhr statt. Unter anderem sind folgende Aktivitäten geplant: Portraitdarstellung als Angebot, Aquarellmalerei, Ölmalerei, Zeichnen, Kalligraphie, Kunsthandwerk mit Glas, und Filz, Angebot von Schmuck und Keramik, Sonderausstellung Modellflugzeugbau uvm. - Der Eintritt ist frei. 

Weitere Informationen unter www.animus-kulturverein.de.

Zum Vergrößern bitte anklicken. Quelle: Märkischer Sonntag vom 13./14. Februar 2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen